Kostenloser Versand ab € 99,- Bestellwert
Bei Bestellung bis 14 Uhr - Versand am selben Tag (Mo. - Fr.)
Umweltfreundliche Verpackung
Hotline 08131 - 2794920

Gin ist in...

Seit ca. 10 Jahren erfährt der Gin eine Renaissence. Gin entwickelt sich zu einer hochwertigen Spirituose, deren Erfolgsgeschichte bis heute Bestand hat. Das Erfolgsrezept von Gin besteht vor allem durch seine Vielseitigkeit.

Mehr Lesen

Seit ca. 10 Jahren erfährt der Gin eine Renaissence. Gin entwickelt sich zu einer hochwertigen Spirituose, deren Erfolgsgeschichte bis heute Bestand hat. Das Erfolgsrezept von Gin besteht vor... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gin ist in...

Seit ca. 10 Jahren erfährt der Gin eine Renaissence. Gin entwickelt sich zu einer hochwertigen Spirituose, deren Erfolgsgeschichte bis heute Bestand hat. Das Erfolgsrezept von Gin besteht vor allem durch seine Vielseitigkeit.

Mehr Lesen

Topseller
Monkey 47 Gin Monkey 47 Gin
Inhalt 0.5 Liter (65,80 € * / 1 Liter)
32,90 € *
Munig Premium Gin MUNiG - Munich Premium Gin
Inhalt 0.5 Liter (73,80 € * / 1 Liter)
36,90 € *
Mermaid Gin Mermaid Gin
Inhalt 0.7 Liter (57,00 € * / 1 Liter)
39,90 € *
Le Tribute Gin Le Tribute Dry Gin
Inhalt 0.7 Liter (55,57 € * / 1 Liter)
38,90 € *
NEU
Amuerte Coca Leaf Gin Red Edition Amuerte Coca Leaf Gin Red Edition
Inhalt 0.7 Liter (85,57 € * / 1 Liter)
59,90 € *
Illusionist Gin Illusionist Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
Berliner Brandstifter gIn Berliner Brandstifter Gin
Inhalt 0.7 Liter (45,57 € * / 1 Liter)
31,90 € *
TIPP!
Huckleberry Gin Huckleberry Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
31 von 31
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dreyberg London Dry Gin
Dreyberg London Dry Gin
Inhalt 0.7 Liter (32,71 € * / 1 Liter)
22,90 € *
ChristGin
ChristGin
Inhalt 0.5 Liter (79,80 € * / 1 Liter)
39,90 € *
MÅNESKIN Dry Gin No.12
MÅNESKIN Dry Gin No.12
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
Aqua Lvce Gin
Aqua Lvce Gin
Inhalt 0.7 Liter (68,43 € * / 1 Liter)
47,90 € *
Arctic Blue Gin Navy Strength
Arctic Blue Gin Navy Strength
Inhalt 0.5 Liter (85,80 € * / 1 Liter)
42,90 € *
Ausverkauft
Ginmacher Dry Gin
Ginmacher Dry Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,90 € * / 1 Liter)
34,95 € *
Ginmacherin Dry Gin
Ginmacherin Dry Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,90 € * / 1 Liter)
34,95 € *
MOM Rocks Gin
MOM Rocks Gin
Inhalt 0.7 Liter (42,71 € * / 1 Liter)
29,90 € *
Ausverkauft
Humboldt Freigeist
Humboldt Freigeist
Inhalt 0.7 Liter (27,00 € * / 1 Liter)
18,90 € *
Junimperium Gin Winter Edition
Junimperium Gin Winter Edition
Inhalt 0.7 Liter (59,86 € * / 1 Liter)
41,90 € *
Junimperium Gin Summer Edition
Junimperium Gin Summer Edition
Inhalt 0.7 Liter (59,86 € * / 1 Liter)
41,90 € *
Wilderer Rose Water Gin
Wilderer Rose Water Gin
Inhalt 0.5 Liter (73,80 € * / 1 Liter)
36,90 € *
Unterthurner St. Amandus Gin
Unterthurner St. Amandus Gin
Inhalt 0.7 Liter (42,71 € * / 1 Liter)
29,90 € *
Unterthurner St. Amandus Sloe Gin
Unterthurner St. Amandus Sloe Gin
Inhalt 0.7 Liter (35,57 € * / 1 Liter)
24,90 € *
Adams Dry Gin
Adams Dry Gin
Inhalt 0.5 Liter (113,80 € * / 1 Liter)
56,90 € *
Adams Turbo Gin
Adams Turbo Gin
Inhalt 0.5 Liter (113,80 € * / 1 Liter)
56,90 € *
Spring Bay Gin
Spring Bay Gin
Inhalt 0.7 Liter (79,86 € * / 1 Liter)
55,90 € *
Mc Henry Sloe Gin
Mc Henry Sloe Gin
Inhalt 0.7 Liter (61,29 € * / 1 Liter)
42,90 € *
Mc Henry Classic Dry Gin
Mc Henry Classic Dry Gin
Inhalt 0.7 Liter (61,29 € * / 1 Liter)
42,90 € *
William Morris Dry Gin
William Morris Dry Gin
Inhalt 0.7 Liter (68,43 € * / 1 Liter)
47,90 € *
William Morris Monaco Orange Gin
William Morris Monaco Orange Gin
Inhalt 0.5 Liter (99,80 € * / 1 Liter)
49,90 € *
Berliner Nacht Gin
Berliner Nacht Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
BBQ Dry Gin
BBQ Dry Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
Beelitzer Spargel Gin
Beelitzer Spargel Gin
Inhalt 0.5 Liter (69,80 € * / 1 Liter)
34,90 € *
Burgen Gin Liqueur
Burgen Gin Liqueur
Inhalt 0.7 Liter (35,57 € * / 1 Liter)
24,90 € *
Burgen Sloe Gin
Burgen Sloe Gin
Inhalt 0.7 Liter (35,57 € * / 1 Liter)
24,90 € *
NEU
Zu Plun Salz Gin
Zu Plun Salz Gin
Inhalt 0.5 Liter (269,80 € * / 1 Liter)
134,90 € *
NEU
Zu Plun Yellow Gin
Zu Plun Yellow Gin
Inhalt 0.5 Liter (79,80 € * / 1 Liter)
39,90 € *
NEU
Zu Plun Grenoir Pomegranate Gin
Zu Plun Grenoir Pomegranate Gin
Inhalt 0.5 Liter (113,80 € * / 1 Liter)
56,90 € *
NEU
Santamania Four Pillars Gin
Santamania Four Pillars Gin
Inhalt 0.7 Liter (57,00 € * / 1 Liter)
39,90 € *
NEU
Unterthurner Gin Distillers Cut 2020
Unterthurner Gin Distillers Cut 2020
Inhalt 0.5 Liter (97,80 € * / 1 Liter)
48,90 € *
31 von 31

Wie wird Gin eigentlich hergestellt?

Gin besteht zum Hauptanteil aus Alkohol, der meist aus Getreide gebrannt wird. Gin erhält seinen charakteristischen Geschmack aus der Aromatisierung mit Gewürzen, darunter vor allem Wacholderbeeren und Koriander. Weitere oft verwendete Botanicals sind beispielsweise Ingwer, Muskat, Orangenschalen (Flavedo), Paradiesapfel-Kerne (Calville-Äpfel). Es gibt Gins bei denen mehr als 120 verschiedene Kräuter zum Einsatz kommen.

Was ist ein Dry Gin?

Der Dry Gin gehört mit zu den beliebtesten Gin-Sorten. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um einen trockenen Gin. Das Besondere am Dry Gin ist, dass anders als beim London Dry Gin hier pflanzlichen Stoffe oder andere Aromen beigemischt werden dürfen. Am beliebtesten sind dabei die Zitrusfrüchte oder Orangen.

 Eine Vorschrift bezüglich des Zeitpunktes der Zugabe dieser Zutaten existiert nicht. Während der Destillation werden dem Gin chargenweise Wacholderbeeren und andere pflanzliche Geschmacksstoffe beigefügt. Ein beliebtes Verfahren ist auch, die Botanicals separat in Alkohol einzulegen und mazerieren zu lassen, bevor sie zusammen destilliert werden. Der intensive Geschmack der Wacholderbeeren muss aber bei dieser Gin-Art die Hauptrolle spielen. Dabei ist es nicht gestattet, dem Gin Süßstoffe hinzuzufügen.
Für den Geschmack eines Dry Gin Gins sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Da es sich umdie Art der Gin-Produktion handelt, beschreibt die Kategorie nicht, wie der Gin am Ende schmecken soll! Für Wahl der Botanicals können beliebig viele oder auch wenige Zutaten aus allen Regionen der Welt gewählt werden. Dies ermöglicht einen großen Spielraum bei der Kreation des Geschmackserlebnisses.

Was ist ein London Dry Gin?

Der London Dry Gin ist der absolute Klassiker unter den ganzen Gins und gehört wohl zu den verbreitetsten Gin-Sorten. Er zählt als die älteste und traditionsreichste Kategorie der heutigen Gin-Sorten. Obwohl London im Titel vorkommt, deutet dies nicht auf den Herstellungsort des Gins hin, sondern verweist auf die Historie des Herstellungsverfahrens aus London. In Abgrenzung zu einem Dry Gin, ist die Verwendung jeglicher künstlicher Aromen strengstens untersagt. Auch wenn Zucker eigentlich zu den natürlichen Stoffen zählt, darf er nur in geringen Mengen hinzugefügt werden (0,5 g pro Liter).

Ein London Dry Gin verfügt über eine ausgeprägte Wacholdernote und wird häufig mit würzigen Noten wie Kardamom, Ingwer oder Koriander verfeinert. Auch wenn eine deutliche Wacholdernote eigentlich vorgeschrieben ist, gibt es zahlreiche Gins, bei denen anderen Botanicals die Hauptrolle spielen. Zudem besitzt er ein Mindestalkoholgehalt von 37,5% Vol. Im Herstellungsverfahren dient pflanzlicher Alkohol als Basis und die Aromatisierung erfolgt mit natürlichen Zutaten, wobei alle Zutaten gleichzeitig hinzugegeben werden. Die Destillation erfolgt mindestens 3 Mal.

Der Navy Strength - nur was für starke Nerven

Ein Navy Strength Gin ist mir einer langen Tradition verbunden. Bereits im 17. Jahrhundert war der Gin bei den Soldaten der Marine beliebt, denn Alkohol war quasi ein Grundnahrungsmittel und machte die Soldaten in Kriegszeiten mutiger. Gin war aber nicht nur dazu da, die Gemüter zu erheitern, sondern diente auch als eine Art Medizin. Aber woher genau kam denn nun der außergewöhnliche Name der Gin-Sorte? Auf den langen Seewegen zu den entlegenen Kolonien auf anderen Kontinenten wurden Lebensmittel, Gin, Wasser und das Schießpulver unter Deck gelagert.

Eigentlich keine gute Kombination, wenn man bedenkt, dass einige stark angeheiterte Seemänner ihren Gin über das Schießpulver schütteten, somit wurde das Pulver unbrauchbar. Um diesen „wunden“ Punkt zu beheben, entschloss die Regierung, dass Gin mindestens 57 % vol. Alkohol haben muss. Auch wenn das Schießpulver getränkt wurde, so zündet es aufgrund des Alkohols. Um sicherzustellen, dass der Gin auf den Schiffen auch wirklich diesen hohen Alkoholgehalt besaß, wurde etwas Schießpulver mit dem Gin getränkt. Ließ sich das Schießpulver danach noch entzünden, sprach man von einem Gunpowder Proof Gin oder eben Navy Strength Gin.

Aufgrund seines hohen Alkoholgehalts weist der Navy Strength Gin deutliche Geschmacksunterschiede auf. Grundsätzlich gibt es für diese Sorte Gin keine Vorschriften, außer vielleicht den Alkoholgehalt von 57%. Alle dieser starken Gins haben aber ein höchst intensives und natürlich kräftiges Aroma. Daher eignen sie sich hervorragend für Cocktails jeglicher Art.

Der moderne Gin - der New Western Gin

New Western Dry Gin war einer der ersten „Rebellen“ gegen die Gins mit einer starken Dominanz von Wacholder. Im 17. Jahrhundert begann die Geschichte des Gins in England. Doch die Zahl der Gin-Liebhaber ging in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts deutlich zurück, denn Wodka wurde immer populärer. Doch mit dem New Western Dry Gin kam eine neue Variante auf den Markt, die der starken Dominanz der Wacholderbeere die Stirn bietet. Die Gin-Welt verändert sich und somit entstehen spannende neue Kreationen.

Kleine Randnotiz: Der Urvater aller Gins, der Genever aus den Niederlanden hatte, bzw. hat auch keine dominierende Wacholdernote. In der Herstellung ähnelt der New Western Dry Gin dem Dry Gin. Nach der Zugabe von pflanzlichen Geschmacksstoffen wird der Ethylalkohol erneut destilliert. Dadurch entfalten sich die wunderbaren Aromen. Allerdings werden beim New Western Dry Gin wesentlich mehr Geschmacksstoffe und Gewürze verwendet. Somit spielen die Wacholderbeeren nur eine kleine Nebenrolle. Welche zusätzlichen Aromen beim Geschmackserlebnis auftreten, ist vom Hersteller des jeweiligen Gins abhängig. Die New Western Dry Gins sind auch pur ein absolutes Highlight!

Der Old Tom Gin

Der Old Tom Gin ist die ursprünglichste Form des Gins und Vorgänger des Gins, so wie ihn die meisten heute kennen. Old Tom Gin wurde eher unabsichtlich entwickelt, denn im 17. Jahrhundert wurde Gin in England in den eigenen vier Wänden hergestellt, ohne jegliches Wissen über Destillation. Deshalb waren zahlreiche Giftstoffe noch im Destillat vorhanden, welche nun von Zucker überlagert wurden. 

Im 18. Und 19. Jahrhundert war der Old Tom Gin äußert beliebt und durch die Zugabe von Zucker wurde er süßer als der London Dry Gin. Der besondere Name ist auf die die Statue in Form eines Katers („tomcat“) zurückzuführen, welche nach dem Erlass des Gin Acts durch die britische Regierung im Jahre 1751 an der Außenwand manches Pubs installiert wurde. Durch den Gin Act war es verboten Gin zu verkaufen. So legten Passanten einen Penny in das Maul des Katers und der Wirt im Inneren des Hauses goss eine Portion Gin in eine Leitung. Diese Leitung wiederum endete an den Füßen des Katers und die Passenten kamen doch noch heimlich in den Genuss des Gins.

In der Herstellung wird Alkohol aus Getreide gebrannt und schon während der Destillation werden die besonderen Aromen hinzugefügt. Natürlich dürfen hier die Wacholderbeeren nicht fehlen. Dazu gesellen sich auch Koriander, Zitrusfrüchte, Mandeln, Zimt, Muskatnuss, Safran, Anis, Süßholzwurzel und zahlreiche weitere Gewürze und Früchte. Old Tom Gin darf nach der Destillation extra gesüßt werden. Manche Hersteller lagern ihre Old Tom Gins in Holzfässern, denn wenn man sich die Geschichte anschaut, so gab es zu der damaligen Zeit keine Glasflaschen. Gin wurde also immer in Holzfässern transportiert.

Der Edle unter den Gins - der fassgelagerte Gin

Den Reserve Gin könnte man vielleicht auch als Whisky unter den ganzen Gins bezeichnen, denn die Herstellung und Lagerung spricht dafür. Im ersten Schritt wird ein Reserve Gin wie ein klassischer London Dry Gin hergestellt. Dieser verfügt über eine ausgeprägte Wacholdernote und wird häufig mit würzigen Noten wie Kardamom, Ingwer oder Koriander verfeinert.

Auch wenn eine deutliche Wacholdernote eigentlich vorgeschrieben ist, gibt es zahlreiche Gins, bei denen anderen Botanicals die Hauptrolle spielen. Zudem besitzt er ein Mindestalkoholgehalt von 37,5% Vol. Im Herstellungsverfahren dient pflanzlicher Alkohol als Basis und die Aromatisierung erfolgt mit natürlichen Zutaten, wobei alle Zutaten gleichzeitig hinzugegeben werden. Die Destillation erfolgt mindestens 3 Mal. Danach wird der Gin, wie ein Whisky, in einem Holzfass gelagert und dadurch verfeinert. Somit vereint dieser Gin den Charakter eines Gins und dem eines Whiskys mit seinen feinen Holznoten. Die Lagerzeit ist nicht so streng wie bei einem Whisky, daher kann ein Reserve Gin Monate oder Jahre im Holzfass lagern. Die Lagerung macht den Gin noch geschmacksintensiver und rundet seine Aromen ab, da die Alkoholnote durch die Lagerung im Holzfass etwas gefälliger wird.

Der Sloe Gin - eigentlich mehr Likör als Gin

Der Sloe Gin tanzt etwas aus der Reihe in der großen weiten Gin-Welt, denn wenn es ganz genau nimmt, dann ist es eigentlich gar kein Gin, sondern ein Likör. Aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel!

Übersetzt heißt der Gin eigentlich Schlehenlikör, aber er erfüllt die Kriterien der EU-Spirituosenverordnung für Gin nicht. Dennoch wurde für die Sorte Sloe Gin eine Ausnahme in der EU-Verordnung geschaffen. Ganz streng genommen ist Sloe Gin ein Likör, welcher aus den Beeren des Schlehendorns oder auch Schwarzdorns hergestellt wird. Diese Sorte ist oft trüb, aber durch die Schlehen bekommt der Gin eine rötliche und milde Note. Die Milde des Gins ist durch den Alkoholgehalt begründet. „Lediglich“ nur um die 30% Vol. weist der Gin auf.

In der Herstellung werden ausschließlich reife Beeren des Schlehendorns verwendet, welche nach dem ersten Frost geerntet werden. Die Beeren werden anschließend mit Zucker versetzt und einem bereits destillierten Gin hinzugefügt. Das Destillat wird nun für mehrere Monate mazeriert. Um den Geschmack zu behalten, werden keine Behälter verwendet, welche einen zusätzlichen Eigengeschmack abgeben (Bsp.: Holzfässer). In der letzten Herstellungsrunde wird der Sloe Gin noch gefiltert.
Sloe Gin schmeckt leicht süßlich, mit einer winzigen Spur von Säure. Gin-Kenner beschreiben den Geschmack des Sloe Gins ähnlich von Bittermandeln. Dieses Aroma entsteht aus der Blausäure, welche während des Herstellungsprozesses aus den Kernen der Beeren extrahiert wird.

Erlebe Dein blaues Wunder - Blaue Gins

Möglich macht diese tolle Farbe eine ganz besondere Pflanze. Der einzigartige Blue Gin erhält seine Farbe durch die Mazeration mit der Blüte der Schmetterlingserbse „Clitoria Ternatea", auch „Blaue Klitorie“ genannt. Diese Pflanze ist äußerst interessant und hat vielseitigen Wirkungen. Die Pflanze findet ihren Ursprung in den tropischen Regionen Asiens und gilt dort als wertvolle Heilpflanze. Als wenn die blaue Färbung nicht schon ein absolutes Highlight wäre, so kann diese Pflanze noch viel mehr bewirken.

Gerade Fans von Gin Tonics werden hier ihre Freunde haben. Durch die Zugabe von Tonic Water oder anderen säurehaltigen Getränken kommt es zu einem überraschenden Verwandlungseffekt. Wie durch Zauberhand verändert sich die Farbe! Und aus Erfahrung können wir sagen, dass es sich nicht um einen anderen Blauton oder ähnliches handelt, sondern der Gin wird pink! Ein Gin mit absolutem WOW-Effekt!

Zuletzt angesehen